• Fr., 16. Juni 2023
  • 16:00 - 18:00
  • Innsbruck, Waltherpark

Buchpräsentation: Innsbruck liest im Waltherpark

Gespräche und Signiermöglichkeit mit Elyas Jamalzadeh und Andreas Hepp, den Autoren des Innsbruck liest Buches 2023 Freitag ist ein guter Tag zum Flüchten (Zsolnay, 2022). Gemütlicher Ausklang der diesjährigen Leseaktion mit Musik von Mad Hatter (Anna Widauer Duo). Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Straßenzeitung 20er und dem Kulturverein Vogelweide
Termin: Freitag, 16. Juni 2023, ab 16:00 Uhr
Ort: Waltherpark, bei Regen findet die Signierstunde bei der Straßenzeitung 20er, Innstraße 77, statt.)


Inhalt
Die afghanischen Eltern von Elyas Jamalzadeh lebten schon im Iran, als er auf die Welt kam. Er wurde als Flüchtling geboren. 2014 macht er sich auf den gefährlichen Weg nach Europa. Mit beeindruckender Unmittelbarkeit wird hier eine Reise beschrieben, die man kaum überleben kann. Dass Jamalzadeh Humor und Ehrgeiz nie eingebüßt hat, hilft ihm beim Ankommen in einem fremden Land. Er lernt Deutsch, beginnt eine Ausbildung und verliebt sich.
Elyas Jamalzadeh, geboren in Teheran als Kind afghanischer Kriegsflüchtlinge. Laut seiner Mutter schneite es am Tag seiner Geburt. Er floh mit seinen Eltern 2014/15 nach Österreich und begann eine Lehre als Friseur.
Andreas Hepp, geboren 1996 in Wels, studierte Germanistik und arbeitet heute als Deutschlehrer an einer Linzer Privatschule

  • Kommende Termine
  • Vergangene Termine