• Sa., 1. Juli 2023
  • 19:00
  • Innsbruck. Metropol Kino

Filmpremiere: GenDefekt

Der Film GENDEFEKT löst das kryptische Rätsel rund um die Diagnose „Schicksal“. Jede Zelle unseres Körpers trägt die komplette genetische Information auf 46 Chromosomen gespeichert, das heißt in jeder Zelle ist unser Aussehen, unser Denken, unsere Individualität etc. auf langen Eiweißketten definiert. Eine fantastische Ordnung, die in einem fragilen Gleichgewicht stehend über Gesundheit und Krankheit entscheidet.
In Österreich wurde vor sechs Jahren ein kleines Mädchen geboren. Ihr Name ist Ella. Ihren Eltern hatte man gesagt, sie sei das einzige Kind in Europa mit einer besonderen Krankheit, ausgelöst durch einen Gendefekt auf dem Chromosom Nummer acht: das KAT6-Syndrom. Diese Erkrankung ist so selten, dass sie selbst in medizinischen Fachkreisen kaum bekannt ist. Die Symptome können so vielschichtig sein, dass die Diagnose manchmal nicht oder sehr spät gestellt wird, mit manchmal fatalen bis tödlichen Folgen. - Ella teilt ihr Schicksal unterdessen mit mehr als 600 Familien weltweit. Was das für die Betroffenen, deren Familien und Betreuer bedeutet, wird in diesem zu Tränen rührenden Film der österreichischen Filmemacher Niko Mylonas und Kuno Büsel gezeigt. Schonungslos offen und objektiv dokumentieren sie die jeweilige Situation bei ihren Besuchen in Österreich, Deutschland, Italien und den USA.
Wissenschaftler erklären den Stand des heutigen Wissens und geben Hoffnung, dass eines Tages diesen Menschen geholfen werden kann, wenn es gelingt, das Bewusstsein dafür zu schaffen und entsprechende Mittel zu generieren. Wissen ist Macht, Wissen ist der Schlüssel zum Erfolg, Wissen ist Know-how und eben auch Game Changer.
  • Kommende Termine
  • Vergangene Termine