• Sa., 29. Juli 2023
  • 18:00
  • Innsbruck - Sillsteg Rapoldipark

HEALING AS CLICHÉ BREAKING

“Technologies of Connectedness: How to speak to Nature” Performance / Talk / Celebration with Gina Disobey, Ayrson Heráclito & Black Community Innsbruck - curated by Ivana Marjanović
Durch die Nutzung ritueller Traditionen und Heilungspraktiken im Sinne politischer Werkzeuge werden sich Ayrson Heráclito und Gina Disobey kritisch mit den Themen Kolonialismus und Rassismus sowie deren Kontinuität auseinandersetzen. Die kollektive Performance, gefolgt von einem anschließenden öffentlichen Gespräch, thematisiert Praktiken der Performance-Ritualität, die Aktivierung des gemeinschaftlichen öffentlichen Raums sowie dessen Regulierung, die durch rassistische und diskriminierende Stereotypisierung geprägt ist.

Die Performance HEALING AS CLICHÉ BREAKING mit anschließendem Talk & Celebration findet in Kooperation mit kulturen in bewegung, VIDC Global Dialogue und Gina Disobey, Leiterin des Projektes #wegonnabreathe für die Black Community Innsbruck statt. Diese Begleitveranstaltung ist ein Warm-up-Event für das Festival CLIŠHÉ TRÄSH (am 6. und 7. Oktober) und wird von Ivana Marjanović kuratiert.
Der Kunstraum Innsbruck wird unterstützt von Stadt Innsbruck, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, Land Tirol, Tourismusverband Innsbruck und seinen Fördermitgliedern. Clishé Träsh wird unterstützt von: Flughafen Wien und Erste Bank.
Mehr Informationen unter:
https://www.kultureninbewegung.org/einzelansicht/healing-as-cliche-breaking

  • Kommende Termine
  • Vergangene Termine