• Mo., 27. Februar 2023
  • 09:00
  • Innsbruck, Stadtarchiv/Stadtmuseum

Im Aufbruch. Innsbruck wird Residenzstadt

Innsbruck wird Residenzstadt. Damit wandelte sich das Stadtbild sowie das Stadtleben. Im Jahr 1420 kaufte Herzog Friedrich IV. zwei Bürgerhäuser in der Altstadt und verlegte die Residenz nach Innsbruck. Der landesfürstliche Hof und die Landesverwaltung hielten Einzug und prägten die Stadt. Die Spuren sind bis heute sichtbar. Die Ausstellung „Im Aufbruch. Innsbruck wird Residenzstadt“ ist entstanden in einer Kooperation mit dem Tiroler Landesarchiv. Öffnungszeiten 09:00 - 17.00 Uhr


Samstagsöffnungen
18. Februar 2023, 18. März 2023, 15. April 2023
von 10:00 bis 14:00 Uhr
Kuratorenführungen
Samstag, 21. Jänner 2023 um 10:00 Uhr
Samstag, 18. März 2023 um 10:00 Uhr
Stadtspaziergänge (um Anmeldung wird gebeten - ausgebucht)
Residenzstadt, Adelssitze und Handwerksbetriebe
Samstag, 18. Februar 2023 um 10:00 Uhr
Verborgenes und Denkwürdiges in Innsbruck
Samstag, 15. April 2023 um 10:00 Uhr


Verborgenes und Denkwürdiges in Innsbruck
Samstag, 15. April 2023 um 10:00 Uhr