• Mi., 27. Oktober 2021
  • 18:00 - 20:00
  • Universität Innsbruck, GEIWI-Turm

Literaturanalyse 2 - Literatur in der Krise

Literaturanalyse zu politischen Strukturen  - Zukunftsentwürfe in der Corona-Pandemie
Inhalt: Seit dem Beginn der Coronakrise im März 2020 boomt das Genre des Pandemie-Tagebuchs. Darin wird nicht nur die Gegenwart dokumentiert, sondern auch überlegt: In welcher Gesellschaft wollen wir in Zukunft leben? Am Beispiel von Marlene Streeruwitz’ fiktionalem Corona-Tagebuch So ist die Welt geworden. Der Covid-19-Roman im Dialog mit anderen Beispielen des Genres wird die Frage behandelt: Was für eine Literatur brauchen wir in der Krise? Und: Ist Literatur "systemrelevant"?
Zur Vorbereitung empfohlen: "So ist die Welt geworden" (Streeruwitz 2020) oder andere literarische Corona-Tagebücher, z. B. "Journale aus diesen Tagen" (Literaturhaus am Inn) oder "Die Corona-Tagebücher" (Literaturhaus Graz)
Kosten: € 18


  • Kommende Termine
  • Vergangene Termine