• Do., 18. April 2024 und Weitere
  • 14:00
  • Innsbruck, Galerie Mathias Mayr[M1]

CROSSROADS

CROSSROADS NUNZIO DE MARTINO | FLORIAN NÄHRER
Beide Künstler sind seit 2020/21 fix im Galerieprogramm vertreten und wurden auch bereits in Einzelausstellungen präsentiert. Nun zeigt die Galerie Arbeiten der international renommierten Künstler als räumlichen Dialog in einer gemeinsamen Tandemausstellung.
Nunzio De Martino vollzieht mit seiner Kunst die Abkehr von der klassischen Bildidee. Seine Werke entstehen nicht mit dem Pinsel an der Staffelei, sondern mittels Nähmaschine auf Leinwänden und Papier. Endlose Liniengeflechte und Kurven bilden komplexe Strukturen, die oft durch (Wieder)Auftrennen gebrochen werden.
Die künstlerische Arbeit von Florian Nährer ist geprägt von einer starken Farbigkeit und informeller geometrischer Formensprache. Durch Verzerrung der Elemente entzieht er sich jedoch jeglicher strengen Ordnung und bildet dynamisch ausgewogene Bildflächen, die mitunter an leuchtende gotische Kirchenfenster erinnern.

NUNZIO DE MARTINO (ITA) Naht auf Leinwand
1967 geboren in Neapel
Diplomstudium Fotografie (Studio Helmut Newton/Albert Watson)
Ausstellungen in Rom, London, Kopenhagen, Eindhoven, New York
lebt und arbeitet in Neapel


FLORIAN NÄHRER (AT) Malerei
1976 geboren in St. Pölten
1997-2004 Akademie der bildenden Künste Wien
2023 Preisträger Bildende Kunst, Kulturpreis Land Niederösterreich
Ausstellungen in Wien, Salzburg, Kitzbühel, Bratislava, Kopenhagen
lebt und arbeitet in St. Pölten und Kitzbühel